Donnerstag, 3. Oktober 2013

Gardasee /2 - Madonna Della Corona

*  

Wie versprochen führe ich Euch heute zu einer Felsenkirche im Felsengebirgen vom Monte Baldo auf östlicher Seite des Gardasees. 

Madonna Della Corona 
ist ein Wallfahrtsort nahe dem Ort Spiazzi (Gemeinde Caprino Veronese) im Veneto in Italien. 

Mit einer Höhe von 773 m ist er einer der höchstgelegenen Wallfahrtsorte Italiens, hoch über dem Tal der Etsch. Erreichbar ist die Kirche zum einen von Spiazzi aus (zirka eine halbe Stunde Fußweg bzw. Pendelbusverkehr), einem Ort im Monte Baldo-Massiv östlich des Gardasees. Außerdem führt ein Wanderweg von Brentino im Etschtal hinauf zum Wallfahrtsort, bei dem knapp 600 Höhenmeter zu bewältigen sind.

Hinauf zur Kirche zu gelangen ist selbst für Behinderte kein Problem. Neben den vielen Treppen gibt es eine kleine Zufahrtsstraße, zuletzt kann man durch einen kleinen Tunnel gehen und ganz hinauf mit dem Aufzug fahren. Hier ist jeder Willkommen.

Zu den Besonderheiten der Kirche zählt zum einen ihre Lage und Architektur: Sie wurde teils direkt in den Fels hineingebaut, die Westwand und Teile der Nordwand der Kirche bestehen aus Felsgestein. Außerdem findet sich in der Kirche das „Standbild der Schmerzensmutter", das von Malta aus seinen Weg in diese Kirche fand.
Information / Wikipedia   http://bit.ly/GzwZpx 

Mein Video ist aus 2 Teilen zu einem zusammengesetzt und leitet ein mit einem Ausblick auf die sanfte grüne Berglandschaft Richtung See.